Berlin Travel Diary- Day 4

Mein letzter Tag in Berlin startete mit einem tollen Ausblick aus dem 25Hours Hotel. Mit Regendusche geduscht & fertig gemacht ging es los zum Frühstück.

Wie begeistert ich von der Frühstückslocation & dem Buffet war konntet ihr ja bereits gestern lesen. Wir waren relativ spät dran und nachdem wir die restlichen Fotos gemacht haben, mussten wir auch schon auschecken. Da unser Flieger aber erst gegen halb 10 Uhr abends ging haben wir unser Gepäck dortgelassen (was kein Problem war) und sind nochmal in die Stadt. Da wir bisher keine typischen Touri-Plätze besichtigt haben sind wir zum Brandenburger Tor gefahren, wo es aber einfach viel zu voll war. Weiter ging es mit dem Bus 100 einfach durch die Gegend bis wir schließlich am Alexanderplatz ausgestiegen sind. Dort habe ich mir im Netto erstmal einen nakd Riegel gekauft hehe, da wir erst gegen 15:45 Uhr zum Mittag essen gegangen sind.  IMG_7921
Das Mittagessen war wirklich der krönende Abschluss meiner Berlinreise. Im Momos habe ich zum ersten Mal Teigtaschen gegessen, aber nicht irgendwelche langweiligen Sorten wie ich sie bisher auf Speisekarten gelesen habe, sondern 3 richtig leckere vegane Varianten. Dazu dann mehr in dem extra Food Post ueber Berlin.


Nach dem Mittagessen sind wir zurück Richtung Hotel gefahren, da wir vor Abflug noch in die nebenanliegende Bikini Berlin Mall wollten. Die Mall passt 1A zu dem Hotel. Sie ist zwar klein, aber hat so viel Stil und hier findet ihr auch keine riesen Läden wie H&M & Co sondern kleine Pop Up Stores. 

Leider auch keine günstige Angelegenheit aber zum Durchschlendern perfekt! Auch für die Notlage „Akku leer“ ist mit einer Sitzecke inkl. Steckdosen vorgesorgt. Auch zum Essen findet man dort was! Egal ob super cooles Eis, Burritos oder doch eine vegane Alternative bei Funk You. 🙂


Abends wollten wir dann eigentlich mit Deliveroo bestellen, da wir teure Flughafenpreise meiden wollten…allerdings war uns das zeitlich zu unsicher. Zum Glück haben wir dann am Bahnhof noch einen Supermarkt & einen Starbucks gefunden. Im Starbucks habe ich zum ersten Mal das vegane Hummussandwich mit Grillgemüse probiert.IMG_3498 Natürlich warm gemacht und oh man probiert es unbedingt warm! Sehr lecker und für 3,75€ in Ordnung.
Am Flughafen Schöneberg gab es übrigens auch eine Menge vegane Essensmöglichkeiten. Sogar einen Chiapudding mit Heidelbeeren.
Wir sind mit der Fluggesellschaft Transavia zurückgeflogen, irgendeine Billigairline (noch nie vorher davon gehört haha) aber alles lief prima! Wir sind sogar ein paar Minuten zu früh gestartet und haben auch nur ca. 1h 10 Minuten nach München gebraucht. Klar dort gab es keine gratis Essen-& Getränkeversorgung aber wo gibt es das bei einer Billigairline und Kurzstreckenflug noch?
Totmüde trotz kurzem Nickerchen im Flug bin ich dann zu Hause ins Bett gefallen… meine nächste Berlinreise kann ich aber kaum abwarten. 😊

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s